Radio Overland:  
--:--  |  skype DJ call
Toggle Bar

Jürg, ihr habt eure CD-Release-Party für die neue Scheibe „7 DEADLY SINS“ mit tollem Erfolg hinter euch gebracht. Die ganze Bude hat echt gerockt! Was begeistert Deiner Meinung nach die Leute an eurer Musik oder euren Auftritten?

Erwin ich kann dir dies nur aus meiner bescheidenen Warte heraus sagen, ich denke es ist die Ehrlichkeit und die Freude welche wir auf die Zuhörer übertragen können.

Wir künsteln nichts, sondern sind halt eben die ehrlichen Rocknroller die wir sind. Klar ist Show ein Teil vom Ganzen, aber eben so, dass es dir die Leute abnehmen. Zudem lieben wir den Kontakt zu unseren Fans und versuchen diesen auch zu pflegen. Starallüren sind nichts für uns. Bleib immer am Boden, achte jeden Fan, denn schliesslich sind es die Fans die einem nach Vorne bringen.

Respekt und Ehrlichkeit jedem Gegenüber, aber das muss ich dir ja nicht erzählen.

Seit wann gibt es die Band „Me and the Rest“? Sag mir ein bisschen über die Geschichte und die Entwicklung der Band, Jürg.

Meandtherest gibt es jetzt seit 1991. Entstanden aus Winterthurer Musikern (Winterthur war lange Zeit eine Hochburg des Hardrocks). Nach bereits 3 Monaten hatten wir unseren ersten Auftritt im damals legendären Albani Club in Winterthur.

Wir sind uns in der ganzen Bandgeschichte immer treu geblieben. Hardrock ist unsere Passion, egal was gerade angesagt ist oder nicht. Wir sind immer unsere Schiene gefahren. Wir hatten so diverse interne Member wechsel, bedingt durch Arbeit, Familie und und und. Nie ist eines unsere Mitglieder aber im Streit gegangen, eigentlich hats immer weh getan wenn wieder einer aus persönlichen Gründen die Band verlassen musste, Ich bin schlussendlich noch das einzige Gründungsmitglied von Meandtherest, und werde diese Fahne solange wie möglich auch hoch halten.

In der heutigen Besetzung sind wir mehr als 3 Jahre und ich denke jetzt passts wirklich.

Sicherlich haben wir uns Songtechnisch weiterentwickelt ohne jedoch unseren eigentlichen Pfad zu verlassen. Wir sind halt alle etwa im selben Alter und inspiriert durch die gleichen musikalischen Zeitepochen, wenn auch nicht immer dieselben Bands. Dies macht es ja aber auch so wunderbar differenziert in unseren Songs. Es wird dir schwer fallen uns in einer Schublade zu versorgen. Und das ist gut so.

 

Wenn man die Kritiken der früheren „Me and the Rest“ liest, gab`s eigentlich immer beste Noten. Professioneller Rock von begnadeten Musikern gepaart mit der unverwechselbaren Stimme von Dir, Jürg. Was muss noch geschehen, dass ihr weltweit endlich ganz oben steht? Oder ist da gar nicht mehr euer Ziel?

Unser Ziel ist Musik machen solange wir können, wenn wir damit unsere Fanbase immer mehr erweitern können, was gibt es schöneres. Wir waren immer so ein Geheimtipp und hatten bis anhin einfach nicht die richtigen Leute die an uns glaubten. Dies hat sich jetzt auch durch die wunderbare Zusammenarbeit mit B.B.Music-Management, der einmaligen Babsy geändert. Wir sind sicher, dass wir nochmals zulegen können und unsere Fanbase jetzt weiter vergrössern können.

 

Habt ihr alle eine professionelle Ausbildung an den Instrumenten oder dem Gesang erhalten? Oder gibt’s auch autodidaktische Genies unter euch?

Jan an den Drums ist Musiklehrer, hat Jazzschule absolviert

Jürg Götz Gitarre war in den Staaten am Berkley in Ausbildung und ist auch Musiklehrer

Antonio hat ebenfalls verschiedene Ausbildungen gemacht.

Edel Bass und ich , wir sind die „Strassenkinder“ und haben uns alles selber beigebracht. J

 

Eure Lyrics kommen oft witzig bis zynisch daher. Wer schreibt sie?

Die Lyrics schreibe alle ich. Es ist mir wichtig, nur so kann ich auch die entsprechend richtigen Gefühle in den Song reinbringen. Inspirieren tut mich das Leben mit all seinen wunderbaren und auch schrecklichen Facetten. Eben Rock and Roll, auf und Ab, hin und her. Möchte auch Messages rüberbringen ohne rechthaberisch oder nach einem Pfarrer zu klingen. Es sind halt meine Eindrücke, mein Empfinden, dies muss nicht für jeden gelten und das lasse ich auch gerne zu. Es soll ja auch Anreize geben darüber philosophieren zu können.

Mir ist es eben auch wichtig nicht nur über sex drugs und rock n roll zu schreiben, sondern auch über themen welche die Menschen beschäftigen.

 

Wer komponiert die Song`s? Gibt es da ein Mitspracherecht der Bandmitglieder, das dann auch heftig ausgenutzt wird?

Die Songs entstehen gemeinsam, es ist ein Prozess an dem Alle mitarbeiten. Wir sind in der glücklichen Lage, dass es in unserer Band keine Egomanen gibt. Einer für alle, alle für einen. Jeder kann seine Ideen einfliessen lassen

Ich fühle meistens ab dem ersten Riff, über was ich hier singen will. Es entstehen Klangteppiche welche mich unheimlich inspirieren oder eben auch nicht. Dann sage ich es und wir entwickeln weiter oder lassen es bleiben.

Wir sind eben Alle ME und gleichzeitig auch THE REST.

 

Auch Bandmitglieder mögen nicht jeden Song gleich gern. Welchen Song spielst Du am liebsten? Und welchen versuchst Du immer aus der Playlist zu streichen?

Dies ist eine unserer wenigen eisernen Regeln. Wir spielen nur Songs hinter denen jedes Bandmitglied stehen kann. Den nur so bringst du Live die Power rüber, wenn alle hinter jedem Song stehen.

Wir machen dies Im Bandraum jeweils ab. Ich stelle ein Set zusammen und gemeinsam wird besprochen ob dies ok ist.

 

Tönt alles nach Friede Freude Eierkuchen, aber man glaubt es kaum es ist effektiv so.

Wenn ich nun nach einer Message frage, die von „Me and the Rest“ an die Welt da draußen gehen soll, welche wäre das?

Respekt jedem Lebewesen gegenüber, Augen auf, mehr mit dem Herzen denken, und verdammt voll Kanne Rock n Roll

Und nun die Frage, die immer gestellt wird: Wo finden euch eure Fans und können sie persönlichen Kontakt zu euch aufnehmen?

Ja da gibt es natürlich mittlerweilen viele Möglichkeiten, die da wären:

Instagramm / Twitter / Facebook / Homepage / Konzerte /

Wir sind immer für unsere Fans da, den Sie sind das „Benzin“ für unseren Motor, und der möge noch lange laufen. (ist ja ein V8 hahahaha)

Jürg, danke für die ehrlichen Aussagen und interessanten Info`s.

Ich wünsche euch allen viel Erfolg und weiterhin jede Menge Spass mit „Me and the Rest“.

icon winampicon wmpicon realplayericon qticon itunes

Donation

Radio Overland has now arranged a Paypal-Account.
Therefore you can new support Radio Overland directly.
Today an internetradio which is free of ads can only be produced with donations and sponsors.
Se we are dependent on you and your finacial aid.
Than your for your Support.
Your Radio Overland Team

 

Donation

Radio Overland hat ein Paypal Konto eingerichtet.
Somit könnt Ihr nun direckt Radio Overland finanziell unterstützen.
Nur mit Spenden und Sponsoren lässt sich heute noch ein werbefreies Radio produzieren.
Daher sind wir auf Euch angewiesen.
Vielen Dank für Eure Unterstützung

Euer Radio Overland Team

 

 

Go to top