Wieder einmal hat`s heftig gerockt, am 20.11.2015 im „Kulturwerk 118“ in Sursee.

„Charing Cross“ luden zur CD-Releaseparty ihres neuesten Silberlings mit dem Namen „Pain & Gain“ ein.

1 

Als Opener heizten die Jungs von „Backface“ gewaltig ein. Die Obwaldner spielten ihren an AC/DC-angelehnten Rock kompromisslos und mit ansteckendem Spass durch.

 2

„Charing Cross“ liessen dann wie üblich die Wände zittern. Mit viel Freude wurden einige ältere Songs sowie etliche der neuen CD „Pain & Gain“ auf die Anwesenden losgelassen. Das fachkundige Publikum ging begeistert mit. Dadurch ermutigt liess sich die Band auf ein Experiment ein und spielte die Ballade „Still Alive“ erstmals Live! Und es klappte!!

Die neue CD hat tatsächlich für fast jeden Geschmack etwas dabei. Von der bereits erwähnten Ballade „Still Alive“ über den Ohrwurm „Queen of the Night“ bis zum immer und überall passenden „Crossroads“…. man hört die Songs einfach gern!

Und ich finde: Je öfter desto lieber…

Es fällt immer wieder auf, aus welch begnadeten Musikern die Band „Charing Cross“ besteht. Guitars, Drumms, Voice…alles passt zusammen und ergibt ein stimmiges Klangbild.

So macht solider Rock mit fetzigem Metal-Einschlag richtig Spass. Diese Band ist aus der aktuellen CH-Rockszene schlicht nicht mehr wegzudenken.

Im Vergleich zur letzten CD-Taufe von „Charing Cross“ ging`s diesmal wieder „Back to the Roots“. Soll heissen, es wurde keine pompöse Show geboten. Nein, der neue Silberling wurde stilvoll mit einheimischem Bier getauft!

Die Band schleppte anschliessend einige Kisten des „Taufgetränks“ an und verteilte es dem überraschten Publikum. Liebe geht ja bekanntlich auch durch den Magen… Eine nette Geste die super ankam!

 3

Als dritte Band durften „Loma“ aus Sursee den Abend beenden. Mit ihren punkigen Hardrock fetzten sie jede aufkommende Müdigkeit gleich mal an die Wand.

Fazit:

Ein gelungener Abend mit ganz tollem Sound. So soll Rockmusik rüberkommen!